TAO INSTITUT

Ausbildung

 

Das TAO Institut hat die Anerkennung der Gesetzlichen Krankenkassen als Ausbildungsstätte für Qi Gong- und Tai Chi Chuan-Übungsleiter bzw.– Lehrer.


Jeder und Jede, die eine entsprechende Grundausbildung haben, im pädagogischen oder im medizinischen Bereich, können hier ausgebildet werden, um im Anschluss selbständig zu unterrichten. Doch auch Aikido-Lehrer werden bei uns ausgebildet.
Da wir um die hohe Verantwortung beim Unterrichten wissen, dauert die Ausbildung entsprechend lang. Übungsleiter werden innerhalb von drei Jahren ausgebildet, Lehrer je nach Fähigkeit und Gründlichkeit noch einmal bis zu 3 Jahren. Eine enge Anbindung an das Institut und die Klasse der Meisterschüler ist hierfür nötig, damit vor allem tiefgreifende und vielfältige eigene Erfahrungen gemacht werden können. Unser Credo ist, einen authentischen Unterricht zu gestalten, in dem die Lehrer und Lehrerinnen hauptsächlich aus eigenem Wissen und selbstgemachten Erkenntnissen schöpfen.
Die Aufnahme als Meisterschüler führt zu einer Ausbildung in drei Abschnitten. Die drei Abschnitte Übungsleiter, Lehrer und Meister sind stufenweise unterteilt. Mit jeder Stufe bewältigen die Schüler und Schülerinnen die darin enthaltenen Aufgaben und wachsen so Schritt für Schritt ihrer körperlichen, seelischen und geistigen Vervollkommnung bis zum Meister entgegen. Die Aufnahme zum Meisterschüler ist traditionell gehalten. Zur Tradition gehört die Bitte um Aufnahme zum Meisterschüler, die in schriftlicher und mündlicher Form erfolgen muss. Ebenfalls zur Tradition gehört das Interesse des Meisterschülers am Aufbau der Schule.

    
   
       Kalligraphie zu Shu Ha Ri

  
    Shu

    Alles machen wie
    der  Lehrer es sagt

     Ha
    Seinen eigenen
    Stil finden

     Ri
    Einen übergeord-
    neten Standpunkt     einnehmen